Wechselwirkungen zwischen Psychopharmaka und Schmerzmitteln/ Entzündungshemmern

Laut einer Literaturrecherche, die wir durchgeführt haben, gibt es Wechselwirkungen zwischen Psychopharmaka und Schmerzmittel/ Entzündungshemmern.

 

!!  ACHTUNG: Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit ! Bitte ggf. vom behandelnden Arzt bestätigen lassen !!

Paracetamol:

– Vorsicht geboten bei Carbamazepin

– stört den Lamotrigin-Haushalt (verkürzt die Wirkdauer von Lamotrigin); (Wikipedia: Lamotrigin)

Ibuprofen:

– Ibuprofen steigert die Plasmakonzentration von Lithium, indem es seine Ausscheidung in der Niere verringert. Es kann dadurch zu einer Lithium-Vergiftung beitragen (Wikipedia: Ibuprofen)

– in Kombination mit Escitalopram kann das Risiko für Magenblutungen steigen. Einer aktuellen Untersuchung zufolge steigt dadurch auch das Risiko für eine Gehirnblutung(im schlimmsten Fall ein Hirngerinsel). (www.test.de)

Diclofenac:

– stört Serumspiegel von Lithium (Wikipedia: Diclofenac)

– in Kombination mit Escitalopram kann das Risiko für Magenblutungen steigen. Einer aktuellen Untersuchung zufolge steigt dadurch auch das Risiko für eine Gehirnblutung (im schlimmsten Fall ein Hirngerinsel). (www.test.de)

Acetylsalicylsäure („Aspirin“, ASS):

– bei SSRI steigt das Risiko für Magen-Darm-Blutungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.